Der Staat fürchtet also das Erwachen seiner Bürger


Der Staat fürchtet also das Erwachen seiner Bürger.

Der Staat fürchtet also das Erwachen seiner Bürger

Geschrieben von Maria Lourdes – 29/03/2014

VolkImmer mehr Menschen beginnen zu verstehen, daß die notwendige Veränderung und Heilung unserer verkehrten Lebenswelt im Inneren eines jeden von uns beginnen muß. Die Veränderung des eigenen Bewusstsein ist nicht leicht und verursacht zumeist auch ein kräftiges Unbehagen in der Bauchgegend. Trotzdem, ist die “Erweiterung des Bewusstseins” Voraussetzung für den Aufwachprozess.

Es bringt den Wahrheit-Suchenden keinen Schritt weiter, er kann sich noch soviele Informationen beschaffen, z.B. den kompletten Lupo-Cattivo-Blog lesen, er muss erst bereit sein, sein Bewusstsein zu erweitern, um all die Dinge, die um ihn geschehen in seiner ganzen Tragweite zu verstehen. Menschen, die meinen- sie stünden mit beiden Beinen fest im Leben- fällt diese “Erweiterung des Bewusstseins” extrem schwer, sind sie doch, meist über Jahrzehnte hinweg, konditioniert, besser ausgedrückt – dressiert!

Stellt sich natürlich für jeden die Frage – wie kann man denn sein Bewusstsein erweitern, wie komme ich in so einen Zustand?

“Solche Zustände erweiterten Bewußtseins können spontan und ungesucht auftreten, aber auch durch bestimmte Drogen, Fasten, körperliche Extremleistungen, Meditation oder gezielte therapeutische Techniken, meint Stanislav Grof, Psychotherapeut und Psychiater, in seinem Buch: “Kosmos und Psyche – An den Grenzen menschlichen Bewusstseins”.

Wir beschäftigen uns im folgenden Artikel mit den bewusstseinsverändernden Substanzen, gemeinhin unter dem Begriff:“Drogen” bekannt. Was viele nicht ahnen: Der Staat „fürchtet“ bewusstseinsverändernde Substanzen wie der Teufel das Weihwasser. Doch warum? 

Diese Frage beantwortet uns Rudolf Engemann in seinem Artikel: Drogen gegen Zombies – Erstveröffentlicht bei freiwilligfrei – Mein Dank sagt Maria Lourdes!

Der Staat „fürchtet“ bewusstseinsverändernde Substanzen wie der Teufel das Weihwasser. Doch warum? Etwa weil der Staat die Gesundheit und das Wohlbefinden seiner Bürger im Sinn hat? Ha, ha… lange nicht mehr so gelacht! Er hat ja auch keine Skrupel, mit Steuern behaftete sucht-erzeugende Substanzen wie Alkohol oder Tabak zu verkaufen. Und darin liegt nicht etwa das Wohlwollen des Staates deiner Freiheit zu begegnen, mit deinem Körper (und Geist) zu machen, was immer du willst, solange du keinem anderen damit schadest. Nein, dies ist pure Heuchelei! Diese sucht-erzeugenden Substanzen „unterstützen“ die Menschen darin, weiter zu „ertragen“. Nicht umsonst steigt die Nachfrage nach Alkohol und Tabak in Krisenzeiten rapide an. In allen Kriegen wurde immer dafür gesorgt, dass genügend Zigaretten zur Verfügung stehen. Zwar gab es kaum etwas zu essen und die Lage war schlimm… aber man hatte immerhin Zigaretten und die „helfen zu vergessen“.

Warum also dann der offensichtliche Kampf des Staates gegen andere Substanzen? Etwa nur, weil er am Konsum dieser nicht besteuerten Substanzen kein Geld verdienen kann? Nun, zuzutrauen wäre es dem Staat, kommt ihm doch sonst jede Gelegenheit recht, sich über Steuern das Geld der Menschen anzueignen. Allerdings wäre es ja ein leichtes, diese Substanzen zu legalisieren und dann zu besteuern… Mit aller Sicherheit wurde hierüber bereits nachgedacht. Dennoch ist es bislang nicht dazu gekommen… Warum nicht? Es muss etwas anderes sein, was den Staat weiter jeden Gebrauch von bewusstseinsverändernden Substanzen kriminalisieren lässt. Sein Versuch den Gebrauch zu unterdrücken verrät ihn. Wie gesagt geht ihm sonst die Gesundheit seiner Bürger ja nicht nur am Arsch vorbei, sondern er beteiligt sich auch noch aktiv an der Zerstörung der Gesundheit seiner Bürger, durch Unterstützung der Pharmaindustrie, durch Propaganda für Impfungen, durch Denaturalisierung von Nahrungsmitteln oder Zulassung von Gen-manipulierten Pflanzen etc.

Also die Gesundheit der Menschen interessiert den Staat nicht. Er ist vielmehr daran interessiert, dass er mit den Menschen weiterhin leichtes Spiel hat. Mit Menschen im Dauerschlaf kann man schließlich machen was man will. Durch schlechte Nahrung und den Konsum der „Bild-Zeitung“ werden Menschen geformt, die als Masse die Personen gewähren lassen, die für unser aller Geschick verantwortlich sind. Kriege werden propagiert. Feinde werden gezeichnet. Menschen werden auf „Reaktionen“ eingeschworen und durch Medien gelenkt.

Könnte es sein, dass durch den Gebrauch einiger bewusstseinsverändernder Substanzen der Mensch Seiten in sich entdeckt, die ihn autonom machen? Die ihn unterstützen, sich als selbstorganisiertes Wesen zu erkennen? Menschen, die erkennen, dass sie niemanden außerhalb von sich brauchen, sind nicht mehr anfällig für die Suggestion des Staates, dass er unersetzbar wäre „im Kampf“ gegen äußere Feinde? Was wäre, wenn es gar keine „äußeren“ Feinde gäbe, jedenfalls nicht die, an die der Staat dich glauben lässt? Vielleicht ist der einzige tatsächliche Feind der Staat selbst, der dich unterdrückt, der dich klein hält und der dir versagt, zu deiner Autonomie zu finden? Nicht umsonst beeilte sich Staat den Gebrauch von LSD zu verbieten, als sie merkten, dass immer mehr Menschen sich gegen den Krieg in Vietnam stellten. Menschen einzusperren, weil sie Marihuana zu sich nehmen, macht die Welt nicht zu einem sichereren Ort. Die Gefängnisse in den USA sind heute überfüllt durch Opfer dieser restriktiven Handhabung und Kriminalisierung opferloser „Straftaten“.

Der Staat fürchtet also das Erwachen seiner Bürger. Dass die „Bürger“ erwachen und erkennen, dass sie nicht automatisch „Bürger“ (also Bürgen) eines Staates sind, der sich tagtäglich an seinen Bewohnern vergeht. Dass sie von den Politikern tagtäglich betrogen werden, in deren Augen der einzige Zweck der Menschen darin besteht, ihnen ihr parasitäres Dasein zu ermöglichen.

Der Politiker fürchtet nicht die „Petition“ oder deinen Protest. Den Politikern ist es sogar relativ egal, ob sie wiedergewählt werden oder nicht, denn ein Kollege wird den Job weiterführen. Ihr Dasein als Politiker ist davon nicht betroffen. Sie werden weiterhin hofiert und es wird weiter daran geglaubt, dass Politiker zu sein ein ehrbarer Beruf wäre. Das was Politiker fürchten ist, das immer mehr Menschen erkennen, dass wir ohne sie viel besser leben könnten.

Das was der Staat fürchtet ist, dass du aufwachst und erkennst, dass du ihn nicht brauchst. Dass du ihm keine Energie mehr zukommen lässt. Ja, dass du noch nicht einmal mehr gegen ihn kämpfst… weil er es einfach nicht wert ist, dass du dich überhaupt mit ihm beschäftigst. Der Sklavenhalter hat solange Macht über seine Sklaven, solange sie anerkennen, dass sie „minderwertig“, dass sie „Sklaven“ wären. Seine Macht endet in dem Moment, indem die Sklaven erkennen, dass es nichts gibt, was ihn unterscheidet, außer dem generierten Glauben, dass er etwas Besseres wäre. Die Menschen werden dann vielleicht noch für einige Zeit in seiner Gewalt sein. Vielleicht wird sogar die Brutalität seiner angeblichen „Herrschaft“ noch deutlicher werden, aber seine Macht ist gebrochen.

Vielleicht helfen bewusstseinsverändernde Substanzen Menschen sich als vollständig zu erfahren? Sicher ist, dass dies seit Menschengedenken so gehandhabt wurde. Bewusstseinsverändernde Substanzen wurde zu allen Zeiten benutzt, um Menschen zu initiieren, sie einzuladen zu entdecken, wer sie wirklich sind und die Schleier der begrenzten Wahrnehmung zeitweilig zu lüften, um dahinter Anderes, Größeres oder Weiteres zu erfahren. Dinge, du auch zu dir gehören und in deren Verbund du zu dem wirst, der du tatsächlich bist.

Sicher gibt es andere Wege dein Bewusstsein zu erweitern. Der Gebrauch von Substanzen ist nur eine Möglichkeit. Eine alte und bewährte Methode zwar, aber sicher auch keine leichte. Jeder Mensch hat das Recht, zu tun was immer er will, mit seinem Körper und seinem Geist, solange er keinem anderen damit schadet. Wenn du lieber tanzen gehen willst, ist dies ebenfalls eine altbewährte Methode, dein Bewusstsein zu wechseln. Vielleicht magst du Trommelmusik? Nun denn… dann trommle los… Vielleicht gehst du auch einfach gerne in die Natur und hörst den Vögeln zu… auch eine Möglichkeit…

Fakt ist, du solltest dich nicht daran hindern lassen, deinen ganz eigenen Weg zu gehen. Jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich. Nicht der Mensch sollte den Staat fürchten, sondern der Staat sollte den Menschen fürchten…

Maria Lourdes meint: “wir müssen erkennen, dass die immer wieder verwendete Bezeichnung „Demokratie“ für die sogenannte westliche Wertegemeinschaft nur Täuschung und Maske ist, hinter der sich ein verlogenes kapitalistisches Verbrechersystem verbirgt, welches durch frei erfundene Vorwände Kriege vom Zaun bricht, um an die Reichtümer anderer Länder zu kommen. Gesundheitliche Schäden oder gar der Tod unbeteiligter und unschuldiger Männer, Frauen und Kinder des besetzten Landes, sind für diese Kriegstreiber nur unbedeutende und nebensächliche Schäden.”

Linkverweise:

Nicht-Alltägliche Wirklichkeiten – Rudolf Engemann – PDF- Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit veränderten Bewusstseinszuständen und mit der Möglichkeit, andere Ebenen der Wahrnehmung zu erreichen, die nicht an den Grenzen der allgemein gültigen Weltsicht stehen bleiben, sondern über sie hinausführen.

Pathokratie – Wir leben in einem von Psychopathen geschaffenen System – Hinter dem scheinbaren Irrsinn der Zeitgeschichte steht der tatsächliche Irrsinn von Psychopathen, welche darum kämpfen, ihre überproportionale Macht zu bewahren, während wir uns wie Schafe verhalten. Psychopathen fehlt ein genetischer Sinn für Reue oder Einfühlungsvermögen, und dieses Defizit lässt sich durch einen Gehirn-Scan (Hirnszintigraphie)nachweisen!

Stanislav Grof, Medizinphilosoph, Psychiater und Autor des Buches: “Das Abenteuer der Selbstentdeckung“  hat auf Grund jahrelanger Forschungen eine Methode entwickelt, durch die der Klient mit der Unterstützung des Therapeuten die traumatischen Erfahrungen wiedererleben und in sein Bewußtsein integrieren kann. Diese Therapie hat sich zur Heilung von tiefen seelischen Krisen bewährt und sich als hervorragender Weg zur Selbsterkenntnis erwiesen.

Lupo Cattivo: Best of Lupo Cattivo Blog – Die erfolgreichsten Artikel – Zitat Lupo Cattivo: “Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern….nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen. Sie werden auf einmal feststellen, dass viele geschichtliche Ereignisse so plausibel werden, die Ihnen bis dato “mysteriös” erschienen…”

Heilung unserer tiefsten Wunden – Wenn wir unsere tiefsten persönlichen und kollektiven Wunden heilen wollen, müssen wir über geistige und konzeptuelle Tätigkeit hinaus zu den darunter liegenden Wirklichkeiten von Geburt, Sexualität, Tod und zu den über das Persönliche hinausgehenden Bereichen vordringen. Im Vortrag nimmt Dr. Grof auf diese Themen Bezug.

Das Machtkartell der internationalen Hochfinanz -Als Instrument für die Erreichung dieser Ziele dient die mächtigste Bank der Welt, die US-Notenbank Federal Reserve – und zwar bis heute! Das klingt so ungeheuerlich, dass Sie es vielleicht nicht glauben können, aber es ist wahr. Seit ihrer Gründung vor 100 Jahren ranken sich viele Mythen und Verschwörungstheorien um die Fed. Zwar mag Ihnen manches, was Sie in diesem Dossier erfahren, wie eine »Verschwörungstheorie« erscheinen, aber alle Fakten sind bewiesen: Die Fed allein hält die Lizenz zum Gelddrucken. Die Fed allein entscheidet über die Höhe der Zinssätze.

Advertisements

Über norbertschulze1

An alle Jobcenter-Mitarbeiter, die sich hier rumtreiben: Meine Daten dürfen nicht verwendet werden! Ich gebe dafür keine Einverständniserklärung. Der Schutz der Privatsphäre ist im deutschen Grundgesetz aus dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht (Art. 2 Abs. 1 i. V. m. Art. 1 Abs. 1 GG) abgeleitet. Das besondere Persönlichkeitsrecht dient dem Schutz eines abgeschirmten Bereichs persönlicher Entfaltung. Dem Menschen soll dadurch ein spezifischer Bereich verbleiben, in dem er sich frei und ungezwungen verhalten kann, ohne befürchten zu müssen, dass Dritte von seinem Verhalten Kenntnis erlangen oder ihn sogar beobachten bzw. abhören können. Durch die Unverletzlichkeit der Wohnung (Art. 13 GG) und durch das Post- und Fernmeldegeheimnis (Art. 10 GG) wird der Schutzbereich konkretisiert. Die Ausnahmen hiervon (Abhören von Telefongesprächen und Wohnungen) werden als Lauschangriff bezeichnet und sind ebenfalls gesetzlich geregelt. da reicht der Platz nicht aus Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. (Albert Einstein) Linkhaftung Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" entschied das Landgericht Hamburg, dass man durch Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Landesgericht - nur dadurch verhindert werden dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert, was ich mit nachfolgender Erklärung ausdrücklich tue: Für alle Links gilt, dass ich keinen Einfluss auf die Gestaltung und Inhalte der verlinkten Seiten habe. Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Inhalten dieser Seiten. Ferner weise ich darauf hin, dass ich keine Verantwortung für die Inhalte der Seiten trage. Diese Erklärung gilt für alle auf den Internetseiten der mir angebrachten Links, Videos, Fots, und auch für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Werbebanner führen. und ausserdem Abweichend von den Facebook AGB`s sind die von mir hier veröffentlichten Fotos, Kommentare (bzw. mein Gedankengut) und persönlichen Informationen nicht zur unentgeltlichen weiteren Verwendung durch Facebook freigegeben. Ich widerspreche der Nutzung oder Übermittlung meiner Daten, sofern ich dies nicht ausdrücklich in Schriftform zugelassen habe, sowie deren Nutzung und Weitergabe für Werbezwecke oder für die Markt- oder Meinungsforschung. Bearbeiten Lieblingszitate Artikel 1 bis 10 der Menschenrechte! Artikel 1 Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen. Artikel 2 Jeder hat Anspruch auf alle in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten, ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Anschauung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem Stand. Des weiteren darf kein Unterschied gemacht werden auf Grund der politischen, rechtlichen oder internationalen Stellung des Landes oder Gebietes, dem eine Person angehört, gleichgültig ob dieses unabhängig ist, unter Treuhandschaft steht, keine Selbstregierung besitzt oder sonst in seiner Souveränität eingeschränkt ist. Artikel 3 Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. Artikel 4 Niemand darf in Sklaverei oder Leibeigenschaft gehalten werden; Sklaverei und Sklavenhandel in allen ihren Formen sind verboten. Artikel 5 Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden. Artikel 6 Jeder hat das Recht, überall als rechtsfähig anerkannt zu werden. Artikel 7 Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich und haben ohne Unterschied Anspruch auf gleichen Schutz durch das Gesetz. Alle haben Anspruch auf gleichen Schutz gegen jede Diskriminierung, die gegen diese Erklärung verstößt, und gegen jede Aufhetzung zu einer derartigen Diskriminierung. Artikel 8 Jeder hat Anspruch auf einen wirksamen Rechtsbehelf bei den zuständigen innerstaatlichen Gerichten gegen Handlungen, durch die seine ihm nach der Verfassung oder nach dem Gesetz zustehenden Grundrechte verletzt werden. Artikel 9 Niemand darf willkürlich festgenommen, in Haft gehalten oder des Landes verwiesen werden. Artikel 10 Jeder hat bei der Feststellung seiner Rechte und Pflichten sowie bei einer gegen ihn erhobenen strafrechtlichen Beschuldigung in voller Gleichheit Anspruch auf ein gerechtes und öffentliches Verfahren vor einem unabhängigen und unparteiischen Gericht. Das beste mittel, jeden Tag zu beginnen, ist: Beim erwachen daran zu Denken, ob man nicht wenigstens einem Menschen an diesem Tag eine Freude machen könnte. (Nietzsche) Die vier edlen Wahrheiten sind: Wahrheit vom Leiden: Das Leben im Daseinskreislauf ist letztlich leidvoll. Dies ist zu durchschauen. (Dukkha Sacca) Wahrheit von der Ursache des Leidens: Die Ursachen des Leidens sind Gier, Haß und Verblendung. Sie sind zu überwinden. (Samudaya Sacca) Wahrheit von der Aufhebung des Leidens: Erlöschen die Ursachen, erlischt das Leiden. Dies ist zu verwirklichen. (Nirodha Sacca) Wahrheit von dem Weg zur Aufhebung des Leidens: Zum Erlöschen des Leidens führt ein Weg, der Edle Achtfache Pfad. Er ist zu gehen. (Magga Sacca) » Haftungsausschluss für Gästebuch, Kommentare, Berichte, Mitteilungen auf der Homepage! 1. Inhalt des Online-Angebotes Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. 2. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, haftet dieser nur dann, wenn er von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor erklärt weiterhin, dass er keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten hat. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. 3. Urheberrecht Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet. 4. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Der Staat der das Recht Beugt, Der Staat der wieder zur Stasi wird!, Die Linke, Dienstleistung, Facebook, Google, Hartz 4, Harz-IV, Jugendamt, Kinderschutzbund, Nachrichten und Politik, Organisationen, Piraten, Sozialgericht, Uncategorized, Wissenschaft, www.buergerinitiative-grundeinkommen.de veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s